EuroTeachers an der Europaschule Langerwehe

Am 05.05.2022 besuchten die EuroTeachers, in Zusammenarbeit mit EUROPE DIRECT Aachen, die Europaschule Langerwehe. Nach langer Zeit war es der Q1 der Europaschule Langerwehe mit ihren 17 Schüler*innen endlich wieder möglich, die EuroTeachers in den Kursräumen der Oberstufe in Präsenz begrüßen zu können.

Planspiel „Energie Macht Klima“

Für 25 Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse der Europaschule Langerwehe startete am 05.05.2022 das Planspiel „Energie Macht Klima“, welches sich grundlegend mit der Simulation einer großen europäischen Klimakonferenz beschäftigt. Das Planspiel wurde vom CIVIC Institut in Zusammenarbeit mit EUROPE DIRECT Aachen durchgeführt.

Frankreich nach der Wahl: Wohin steuert Europa?

Am 3. Mai organisierte EUROPE DIRECT Aachen im Rahmen der Reihe 'Europa am Dienstag' für 25 Gäste online und für 13 Gäste in Präsenz im Grashaus eine Diskussion nach den Ergebnissen der Präsidentschaftswahlen in Frankreich mit der Frage: Wohin steuert Europa? Diese Veranstaltung war die erste seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie mit Gästen im Grashaus. Gleichzeitig konnten aber auch Personen online über Zoom teilnehmen.

EuroTeachers an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Aachen

Im Rahmen der Europawoche der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule organisierte EUROPE DIRECT Aachen einen Workshop der EuroTeachers für 15 Schüler*innen zum Thema "Die EU und ihre Institutionen".

Mein Europa - Norwegen

Am 27. April nahm Knut André Sande das Publikum mit auf eine virtuelle Reise nach Norwegen. Moderiert durch Henri Schlund gab die Veranstaltung politische und gesellschaftliche Einblicke in das Land Norwegen, insbesondere zum Verhältnis des Landes mit der EU.

Energiewende – gut fürs Klima, gut fürs Geschäft?

Das Netzwerk der EUROPE DIRECT Informationszentren in Nordrhein-Westfalen organisierte gemeinsam mit dem Enterprise Europe Network für Kommunen und Unternehmen eine Online-Veranstaltung zum Thema "EU-Förderungen von erneuerbaren Energien, Gebäudesanierungen und Circular Economy". 55 Gäste nutzten die Gelegenheit, um sich über Hintergründe und Fördermöglichkeiten zu informieren.

Workshop "Demokratie und Verantwortung" im Grashaus am 21.04.2022

Am 21.04.2022 ermöglichte EUROPE DIRECT Aachen erneut einer Gruppe der Dortmunder Auslandsgesellschaft die Teilnahme an einem Workshop zum Thema „Demokratie und Verantwortung“ im Europäischen Klassenzimmer des Grashauses teilzunehmen. Die 18 Schüler*innen stammten aus den 10. und 13. Klassen verschiedener Schulen in Dortmund. Begleitet wurden sie von zwei Jugendbegleitern der Dortmunder Auslandsgesellschaft. Ziel des Workshops war es, ihnen die Wichtigkeit und Tragweite der Demokratie in Verbindung mit Europa zu vermitteln.

Workshop "Demokratie und Verantwortung" im Grashaus am 12.04.2022

Am 12.04.2022 ermöglichte EUROPE DIRECT Aachen 17 Schüler*innen aus den 8. und 9. Klassen verschiedener Schulen in Dortmund zum Grashaus in Aachen zu fahren, um dort einen Workshop zum Thema „Demokratie und Verantwortung“ zu absolvieren. Begleitet wurden sie von zwei Jugendbegleitern der Dortmunder Auslandsgesellschaft. Ziel des Workshops war es, ihnen die Wichtigkeit und Tragweite der Demokratie in Verbindung mit Europa zu vermitteln.

Online-Diskussion zur Zukunft Europas

EUROPE DIRECT organisierte im Rahmen der Reihe 'Europa am Dienstag' heute für 28 Gäste eine Online-Diskussion zur Zukunft der EU vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen.

Diskussion über den Krieg in Europa

Krieg in Europa – Russland, die imperiale Macht im Osten?

22 04 04 Ukraine 2 300In Zusammenarbeit der EUROPE DIRECT Zentren Duisburg-Niederrhein, Lüneburg, Steinfurt, Landkreis Osnabrück und Aachen wurde heute eine lebhafte Debatte über den Ukraine-Krieg geführt.
Russland marschiert in die Ukraine ein. Seit dem Zweiten Weltkrieg wurde kein souveräner Staat in Europa mehr überfallen. Neben einer starken Betroffenheit und länderübergreifender Solidaritätsbekundungen gegen die Aggression, wirft der Krieg viele Fragen auf.

Unter der Moderation von Jochen Leyhe haben die Russland-Expertin Gemma Pörzgen (Chefredakteurin der Zeitschrift "Ost-West-Perspektiven" und Mitgründerin und Vorstandsmitglied des Vereins "Reporter ohne Grenzen") sowie der Politologe und Historiker und Siebo Janssen das Geschehen eingeordnet und mit insgesamt 66 Gästen diskutiert.