Von Kohle & Stahl zu Frieden & Freiheit - 70 Jahre Schumanplan

Am 10. Mai organisierte der Geschichtskreis St. Sebastian Würselen im Alten Rathaus, in Partnerschaft mit EUROPE DIRECT Aachen, einen Vortrag von dem Rechtsanwalt, Publizisten und Buch-Autor Stefan Alexander Entel, im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des Schuman-Plans. Das Thema des Vortrags lautete: „9. Mai 1950 – Die Geburtsstunde Europas“, benannt nach dem gleichnamigen Buch von Stefan Alexander Entel.

Der 9. Mai 1950 bedeutete fünf Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg für und in Europa eine historische Zeitenwende. Aus dem Wunsch, aus der Sehnsucht der Europäer, dass es nie wieder Krieg geben sollte, war endlich ein politisches Programm geworden: die europäische Integration. Und diese begann am 9. Mai 1950 mit dem nach dem französischen Außenminister benannten Schuman-Plan. Über die Ereignisse dieses 9. Mai, ihre Hintergründe und vor allem ihre Folgen hat Stefan Alexander Entel am 10. Mai in Würselen vor 20 Gästen referiert.

Währen seines Vortrages kam Stefan Alexander Entel zu dem Schluss, dass diese EU in ihrer heutigen Verfasstheit nur bedingt den politischen und gesellschaftlichen Anforderungen gerecht wird. Er zog das Fazit, dass die Bedeutung der Regionen in Europa, in diesem politischen Gemeinwesen der EU, wird zunehmen müssen.