Belarus: Kollaps des Rechts?

22 04 25 EaD Belarus 1024x512

Diskussion im Grashaus und Online-Übertragung per Zoom
Bei der Veranstaltung im Grashaus gelten die Corona-Schutzbestimmungen.

Belarus:
Kollaps des Rechts?

Drei oppositionellen Frauen aus Belarus, die teilweise nur zufällig in die Politik gekommen sind, wird der Europäische Karlspreis 2022 verliehen. Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo sind zu Symbolfiguren im Widerstand gegen Alexander Lukaschenko geworden, der immer öfter als "Europas letzter Diktator" bezeichnet wird.

Seit Jahrzehnten regiert Lukaschenko mit eiserner Härte einen Staat in Osteuropa, der einst eine Sowjetrepublik war. Sehr oft sehen wir Bilder, die wir nicht sehen wollen, schon gar nicht in Europa: Da werden friedliche Demonstrant*innen zusammengeknüppelt und mit Tränengas und anderen Mitteln versucht, sie zum Schweigen zu bringen.

Sind die Menschenrechte, die die Opposition einfordern, stärker als jedes System oder kollabiert in Belarus das Recht? Wie muss die Rolle von Belarus beim Ukraine-Krieg eingeordnet werden? Welche Rolle würde Belarus spielen, falls Russland sich die Ukraine Untertan machen will?

Den Wunsch nach Freiheit bringt niemand auf der Welt zum Schweigen. Lukaschenko kämpft immer noch um seine Position und schreckt nicht davor zurück, missliebige Oppositionelle auszuschalten, verschwinden zu lassen oder mundtot zu machen.
Warum hat er immer noch die Macht dazu? Welche Rolle spielt dabei Russland, das brutal bei seinen Nachbarn militärisch eingreift und Krieg führt, wenn es seinen Interessen nützt? Wie nehmen die Nachbarländer Polen und Litauen Einfluss? Hat die belarussische Opposition eine Chance? Was können wir tun?

EUROPE DIRECT Aachen hat durch die langjährige Zusammenarbeit mit Siebo Janssen und Jochen Leyhe die Möglichkeit bekommen, die Belarus-Expertin Olga Dryndova einzuladen. Sie weiß, wie es um ihr Land bestellt ist und kann die Lage einschätzen. Die Referentin wird per Live-Video zugeschaltet.

Politologe und Historiker Siebo Janssen, der im Frühjahr 2020 in Russland war, ordnet die Geschehnisse in den europäischen Kontext ein.

Die Referent*innen

Olga Dryndova ist Politikwissenschaftlerin, erhielt ein Diplom in Internationalen Beziehungen in Belarus und einen Masterabschluss in Europastudien und Interkultureller Kommunikation in Deutschland. Sie ist verantwortliche Redakteurin der "Belarus-Analysen" der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Seit mehreren Jahren ist sie bei Stiftungen und NGOs aus Deutschland und Osteuropa tätig, u.a. in den Bereichen Stärkung der Zivilgesellschaft, Menschenrechte und Wahlbeobachtung

Siebo Janssen hat Politikwissenschaften, Geschichte, Europarecht sowie Philosophie studiert. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen. Seine Schwerpunkte sind u.a. die Europäische Integration, die Internationalen Beziehungen, Rechtspopulismus und die politischen Systeme der Benelux-Staaten und der USA.

Die Moderation

Jochen Leyhe wird die Veranstaltung moderieren. Er ist Lehrer für Politik und Französisch beim Clara-Schumann-Gymnasium in Bonn. Zusammen mit Siebo Janssen hat er schon viele Veranstaltungen der Reihe 'Europa am Dienstag' durchgeführt.

Die Veranstalter

Es kooperieren EUROPE DIRECT Aachen, das Europäische Klassenzimmer der Route Charlemagne, die Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen und die Karlspreisstiftung.

Corona-Schutzmaßnahmen im Grashaus

Es gelten die Corona-Schutzbestimmungen des Kulturbetriebs der Stadt Aachen als Betreiber des Grashauses: Alle Teilnehmenden sind verpflichtet in den Innenräumen eine medizinische Maske zu tragen, am besten FFP2-Maske.
Bei einer sich ändernden Pandemielage behalten sich die Veranstalter vor, die Diskussion nur online durchzuführen und eine Präsenzveranstaltung im Grashaus abzusagen.

Für die zugeschalteten Gäste:
Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltung Beginn Ort verfügbare Plätze Anmelden
Belarus: Kollaps des Rechts? Mo. 23.05.2022 - 19:00 Grashaus 11
Belarus: Kollaps des Rechts? (per Zoom) Mo. 23.05.2022 - 19:00 digital 92

Karte

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER